Satzung (vom 19. Januar 2007)

  1. Der KREIS JUNGER UNTERNEHMER Trier ist ein bei der Industrie- und Handelskammer Trier als Juniorenkreis gebildeter selbstständiger und unabhängiger Zusammenschluss junger Unternehmer und unternehmerischer Nachwuchskräfte auf freiwilliger Grundlage mit dem Sitz in Trier. Der Kreis wird in seiner Zielsetzung und Arbeit von der Industrie- und Handelskammer Trier gefördert. Der Kreis ist im Sinne der Satzung der „Wirtschaftsjunioren Deutschland (WJD)“ Mitglied des WJD und zugleich über diese Organisation Mitglied der Junior Chamber International (JCI).
  2. Zweck des Juniorenkreises soll sein, bei seinen Mitgliedern das Bewusstsein für die Aufgaben des Unternehmertums in Wirtschaft und Gesellschaft durch Vorträge, Diskussionen, Arbeitskreise, Betriebsbesichtigungen und durch enge Fühlungnahme und Erfahrungsaustausch untereinander zu vertiefen.
    Insbesondere will der Kreis

    • sich mit wirtschaftlichen, gesellschaftspolitischen und kulturellen Fragen befassen,
    • seine Mitglieder in die Gedankenwelt des Unternehmertums im Verhältnis zu Betrieb, Öffentlichkeit und Staat einführen
    • und die persönlichen Beziehungen der Junioren untereinander fördern.

    Er will weder allgemeinpolitisch noch verbandspolitisch tätig sein

  3. Dem KREIS JUNGER UNTERNEHMER kann angehören, wer die Ziele dieser Gemeinschaft bejaht und als selbstständiger junger Kaufmann, als Unternehmernachwuchs im elterlichen bzw. familiären Betrieb oder als geschäftsführendes Mitglied in einer der Industrie- und Handelskammer angeschlossenen Firma unternehmerisch tätig ist. In Ausnahmefällen kann der Vorstand andere Personen als Mitglied aufnehmen, die den Zielsetzungen des Kreises durch ihre Ausbildung oder berufliche Tätigkeit nahe stehen. Das Alter der Mitglieder soll nicht unter 21 Jahren und darf nicht über dem 40. Lebensjahr liegen.
  4. Interessenten an einer Mitgliedschaft haben die Möglichkeit, für höchstens 12 Monate Gastmitglied zu sein. Die Gastmitgliedschaft geht auf Beschluss des Vorstandes in eine ordentliche Mitgliedschaft über, wenn das Mitglied den Kreis und seine Aktivitäten unterstützt und regelmäßig an den Veranstaltungen des Kreises teilnimmt.
  5. Jedes Mitglied kann nach Vollendung des 40. Lebensjahres als Fördermitglied im Kreis verbleiben. Auch in anderen Fällen kann der Vorstand Fördermitglieder nach Maßgabe der Satzungsgrundsätze aufnehmen. Fördernde Mitglieder haben das Recht der Teilnahme an allen Veranstaltungen, besitzen jedoch kein Stimm- und Wahlrecht, mit Ausnahme der in den Vorstand zu berufenden Vertreter der Fördermitglieder.
  6. Die Aufnahme ist schriftlich beim Vorstand zu beantragen. Dabei sind kurze Angaben zur Person und beruflichen Entwicklung bzw. Stellung zu machen.
  7. Die Einführung von ständigen Gästen bedarf der Zustimmung des Vorstandes.
  8. Organe des KREISES JUNGER UNTERNEHMER sind:
    • der Vorstand
    • die Mitgliederversammlung
  9. Die Mitgliederversammlung wählt aus Ihrer Mitte den Vorstand. Der Vorstand setzt sich zusammen aus:
    • dem Vorsitzenden
    • den beiden stellvertretenden Vorsitzenden
    • vier Vorstandsmitgliedern – möglichst aus verschiedenen Wirtschaftsbereichen
    • zwei Vertretern der fördernden Mitglieder, die nur von diesen gewählt werden

    Außerdem gehört dem Vorstand ein Geschäftsführer an, der von der Industrie- und Handelskammer zur Unterstützung des Kreises Junger Unternehmer beauftragt wird.

  10. Die Mitglieder des Vorstandes werden für zwei Jahre gewählt. Die Hälfte der Mitglieder des Vorstandes scheidet jährlich aus und wird durch Ergänzungswahlen ersetzt. Die Wiederwahl eines ausgeschiedenen Mitgliedes ist zulässig.
  11. Der Vorstand wählt jährlich aus seiner Mitte den Vorsitzenden und dessen Stellvertreter. Der Vorsitzende sollte nur einmal wiedergewählt werden.
  12. Der Vorstand entscheidet in allen Angelegenheiten mit einfacher Stimmenmehrheit der anwesenden Vorstandsmitglieder, bei Stimmengleichheit entscheidet die Stimme des Vorsitzenden.
  13. Der Vorsitzende ist allein vertretungsberechtigt. Er kann Vertretungsbefugnis erteilen.
  14. Der Vorstand kann zu seiner Unterstützung für die Dauer seiner Amtszeit Beiräte ohne Stimmrecht und Ausschüsse bestellen.
  15. Die Mitgliederversammlung wird vom Vorstand 14 Tage vorher mit Angabe der Tagesordnung einberufen. Die Mitgliederversammlung ist beschlussfähig, wenn ordnungsgemäß eingeladen wurde. Alle Beschlüsse werden mit einfacher Stimmenmehrheit gefasst.
  16. Das Geschäftsjahr ist das Kalenderjahr.
  17. Auf Vorschlag des Vorstandes kann die Mitgliederversammlung über die Erhebung eines Beitrages beschließen.
  18. Der Austritt erfolgt durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand und kann zum Ende eines jeden Kalenderjahres erklärt werden, wobei keine Kündigungsfrist einzuhalten ist.
  19. Im Falle der Auflösung wird vorhandenes Vermögen einem gemeinnützigen Zweck zugeführt.

Bankverbindung

Sparkasse Trier (585 501 30)
Kto.-Nr. 981 3 73