Schulprojekt "Fit for Life"

am HGT Trier

Schulprojekt „Fit for Life“ am Humboldt-Gymnasium Trier bereitet Schüler auf das Leben vor

„Ich bin fast 18 und habe keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen. Aber ich kann ´ne Gedichtanalyse schreiben in 4 Sprachen“ twitterte vor ein paar Jahren die 17-jährige Kölner Schülerin Naina und erntete viel Zustimmung für ihren klugen und zynischen Post. An diesem Zustand wollte das Humboldt-Gymnasium Trier gemeinsam mit dem Kreis junger Unternehmer (KJU) etwas ändern.

Zum dritten Mal führte das Humboldt-Gymnasium Trier im Rahmen seiner Projekttage das Projekt „Fit for Life“ mit Schülern der 11. und 12. Klasse durch.

Mit Unterstützung des KJU, koordiniert durch Jan Wiedemann, von Sparkasse, Finanzamt Trier und EGP-GmbH Gesellschaft für urbane Entwicklung wurden den Schülern die ebenso trockenen wie „im richtigen Leben“ wichtigen und unvermeidbaren Themen Steuern, Versicherungen, Banking, Mietverträge sowie die Abläufe in einem Betrieb anschaulich und lebensnah vermittelt.

Projektleiter und stellvertretender Schulleiter Jan Illgen begründet: „Es gibt Themen, die werden durch kein Schulfach abgedeckt und betreffen doch ausnahmslos alle unsere Schülerinnen und Schüler, spätestens wenn sie das HGT verlassen. Wir fanden, dass wir unsere Schüler da etwas besser vorbereiten müssen und haben mit dem KJU und unseren weiteren Partnern sehr engagierte Unterstützer gefunden, die von der Projektidee begeistert waren und sofort ihre Mitarbeit zugesichert haben. Diese Zusammenarbeit war für unser Projekt genial.“

EGP-Geschäftsführer David Becker freute sich über die interessierten Besucher in Castelnau und hatte mit seinem Team eine informationsreiche Tour durch alle Bereiche des Unternehmens vorbereitet.

Johannes Kiefer (Werner-Kiefer-Gruppe – Immobilien, Hausverwaltung, Objektservice) führte die Teilnehmer in die Tücken von Mietverträgen ein und beantwortete Fragen wie: „Was machst du, wenn in deiner WG deine Mitbewohner nicht bezahlen?“ oder „Darf dein Vermieter dich fragen wieviel du verdienst?“

Tobias Amelong und Christian Herres von der Sparkasse Trier erläuterten alle Themen rund ums „Banking“ von IBAN und BIC über Online-Banking bis zu Kreditkarten und Riesterrente.

Matthias Willems und Elisabeth Setz vom Finanzamt Trier erklärten sehr anschaulich den Sinn von Steuern und ließen alle Schüler schließlich auch selbst eine Steuererklärung ausfüllen. Willems sagte hierzu: „Das ist durchaus sinnvoll für euch auch im Studium oder der Ausbildung, denn häufig bekommt ihr Geld zurück.“

Julian Roth von der Genius-Versicherungsmakler GmbH verstand ebenso kompetent wie sympathisch das „trockene“ Thema Versicherungen hochinteressant zu erläutern und gab den Schülern u. a. mit auf den Weg, welche drei  Versicherungen wirklich wichtig sind, welche unnötig und warum es bei manchen Versicherungen sehr sinnvoll ist, diese schon in jungen Jahren abzuschließen.

Alle Schüler waren sich nach dem Projekt einig, dass sie viele wertvolle Tipps für die Zeit nach der Schule erhalten haben und es „Fit for Life“ auch im nächsten Jahr wieder geben soll, am liebsten sogar mit den gleichen gut aufgelegten Referenten.